Zusatzstoff "Alge"

Viele Inhaltstoffe der Algen werden schon lange in Nahrungsmittel verwendet. Nicht alle Zusatzstoffe sind schädlich und künstlich hergestellt.

Hier eine Übersicht welche Zusatzstoffe aus Algen gewonnen werden.

 

 E 400 – Alginsäure gewonnen z.B. aus Macrocystis-Algen (Braunalge); diese Art findet auch in der Kosmetikindustrie Anwendung.

E 401 - Natriumalginat

E 402 - Kaliumalginat

E 403 - Ammoniumalginat

E 404 - Calciumalginat

E 405 - Propylenglycolalginat (PGA)

 

E 406 - Agar-Agar  - ist ein Extrakt aus der Gelidium - Alge (Rotalge)

 

E 407 – Carrageen - unter diesem Begriff werden verschiedene langkettige Kohlenhydrate zusammengefasst, die aus Rotalgen (z.B. Irish Moos)

gewonnen werden. Sie dienen als Verdickungs- und Geliermittel.

 

E 407a - Verarbeitete Eucheuma-Algen - wird ebenfalls aus Rotalgen wie dem Irish Moos gewonnen. Es findet Anwendung in der Lebensmittel- und

Kosmetikindustrie.